PS 9000 2U

Die mikroprozessorgesteuerten Labornetzgeräte der Serie PS 9000 2U bieten dem Anwender viele Funktionen und Features serienmäßig, die das Arbeiten mit diesen Geräten erheblich erleichtern. Das übersichtliche Bedienfeld bietet mit zwei Drehknöpfen, sechs Tasten und einer übersichtlichen, farbigen TFT-Anzeige für Werte und Status alle Möglichkeiten, das Gerät einfach und mit wenigen Handgriffen zu bedienen.

Alle Modelle haben eine flexible, leistungsgeregelte Ausgangsstufe, die bei hoher Ausgangsspannung den Strom oder bei hohem Ausgangsstrom die Spannung so reduziert, dass die maximale Ausgangsleistung nicht überschritten wird. Der Leistungssollwert ist hierbei einstellbar. So kann mit nur einem Gerät ein breites Anwendungsspektrum abgedeckt werden.

  • Weiteingangsbereich 90...264V, mit aktiver PFC
  • Hoher Wirkungsbereich bis 93%
  • Ausgangsleistungen: 0...1000W bis 0...3000W
  • Ausgangsspannungen: 0...40V bis 0...750V
  • Ausgangsströme: 0...4A bis 0...120A
  • Flexible, leistungsgeregelte Ausgangsstufe
  • Diverse Schutzfunktionen (OVP, OCP, OPP, OTP)
  • Bedienfeld mit Tasten und farbiger TFT- Anzeige für Istwerte, Sollwerte, Zustand und Alarm
  • Galvanisch getrennte, analoge Schnittstelle
  • 40V Modelle gemäß SELV nach EN 60950
  • Entladeschaltung (Uout < 60V ≤ 10s)
  • USB- und Ethernetschnittstelle serienmäßig, alternativ fest installierter IEEE/ GPIB- Port
  • EMV nach EN 55022 Klasse B
  • SCPI- Befehlssprache

Mehr anzeigen...
Weniger anzeigen...

Mehr anzeigen...
Weniger anzeigen...

Mehr anzeigen...
Weniger anzeigen...

Mehr anzeigen...
Weniger anzeigen...
  1. 1
  2. 2
0-40V, 0-40A, 1000W (Safety low voltage <60V)
Preis auf Anfrage Gewicht 11 kg
0-40V, 0-60A, 1500W (Safety low voltage <60V)
Preis auf Anfrage Gewicht 11 kg
  1. 1
  2. 2